Escrow mindert Investitionsrisiken

Escrow bietet neue Perspektiven bei der Investition in KnowHow basierte Produkte und Anlagen.

Käufer und Nutzer von Software, Maschinen, Automaten, Immobilien etc. brauchen Sicherheit für Ihre Investition und Kontinuität im Einsatz des Produktes  –  vor allem in geschäftskritischen Unternehmensbereichen.

Escrow ist ein Instrument zur Minderung von Investionsrisiken in Know How basierte Produkte. Bei der Lieferung von Produkten oder der Erstellung einer technischen Anlage erhält der Käufer meist nicht alle Bestandteile, die zur Wartung des Produktes notwendig sind. Die Wartung wird in vielen Fällen durch den Lieferanten selbst erbracht. Fällt der Hersteller oder Lieferant aus, ist das Produkt nicht mehr wartbar.

Die Hinterlegung von Daten, die zur Instandhaltung des Produktes unerlässlich sind, bietet unter dem Dach eines profgessionellen Escrowvertrages genau das:

  • Sicherheit für Ihre Investition
  • Kontinuität im Einsatz des Produkte
  • unabhängig von der wirtschaftlichen Entwicklung des Herstellers
  • Wahrung der Geschäftsgeheimnisse des Herstellers, dessen Abschlußwahrscheinlichkeit steigt

Als Treuhänder schützt und vertritt die Escrow-Agentur die Interessen aller beteiligten Parteien.

Das Escrow-Prinzip

Escrow macht die Investitionssicherheit am Produkt fest und nicht am Unternehmen des Herstellers. Die Verfügbarkeit des hinterlegten Quellcodes macht den Software-Anwender unabhängig von der zukünftigen wirtschaftlichen Entwicklung des Herstellers, erlaubt den Zugriff jedoch nur in einem genau definierten Krisenfall.